Tantra und Neotantra: Was du als Yogi wissen solltest

Die Praxis des Tantra wird im Westen leider sehr einseitig überliefert. Mit was verbindest du den Begriff Tantra? Kommen dir ausgefallene Sexpraktiken oder gruseliger Todeskult in den Sinn? Wenn das so ist bist du damit nicht alleine. Im heutigen Blogbeitrag möchte ich etwas Klarheit über die inflationäre Verwendung des Begriffs Tantra schaffen.

Neotantra vs. Tantra

Neotantra konzentriert sich fast ausschließlich auf sexuelle Praktiken wie Erektionen, bessere Orgasmen oder Tantramassagen. Diese Praktiken sind zwar nicht falsch, haben allerdings keine Verbindung zu traditionellem Tantra. Das ultimative Ziel des klassischen Tantra ist ganz sicher nicht einen großartigen Orgasmus zu haben. Das würde der Philosophie noch lange nicht gerecht werden. In Wahrheit strebt jede der drei Schulen die Reinigung von Körper, Atem, Geist und Samskaras an. Im Tantra geht es darum den Fluss von Energien zu beherrschen.

No Indian tradition has been more misunderstood, relative to its deep influence on global spirituality, than Tantra. Christopher D. Wallis

Modernes Yoga und Tantra

Du praktizierst Hatha Yoga? Dann bist auch du Tantriker, ohne es zu wissen. Hatha Yoga ist Energiemanagement und eine Praxis der Tantraphilosophie. Das Ziel ist es mit dem richtigen Einsatz von Prana die Kundalini Energie zu erwecken und zu spiritueller Kraft zu konvertieren. Shakti (Energie) wird quasi stimuliert, um Shiva (Bewusstsein) zu erreichen. Tantra erlaubt dir dabei mit dieser Welt verbunden zu bleiben und verlangt weder ein Leben in Askese noch die Weltüberwindung in deiner Spiritualität an. Das schöne an der Philosophie ist also, dass du weder einsam in einer Höhle leben, deine Familie verlassen oder ein Mönch werden musst. Tantra sagt, dass das Leben in all seiner Diversität dein Lehrer ist und dient dir als Tool, um in deinem Alltag ein höheres Bewusstsein zu erreichen.

Sexualität in der traditionellen Tantraphilosophie

Es gibt drei Schulen des Tantra: Samaya, Misra und Kaula. Samaya widmet sich inneren Prozessen, wobei die Kaula Schule sich eher äußeren Praktiken und Ritualen bedient. Die Misra Schule nutzt sowohl innere als auch äußere Praktiken. Sexualität findest du als eine Praktik des linken Flügels der Kaula Schule, genauso wie der Konsum von bewusstseinserweiternden Drogen. Diese Praktiken sollten wenn überhaupt von nur wenigen fortgeschrittenen Tantrikern praktiziert werden. Im Westen lernen wir unter dem Begriff Tantra meistens nur Themen über Sexualität kennen, die neotantrisch sind und nichts mit den tantrischen Schulen zu tun haben.

Das Missverständnis über Tantra und Sex

Es ist interessant, wie Tantra sofort mit ausgefallenen Sexpraktiken und einer Vielzahl an Sexualpartnern gleichgestellt wird. Als Teilaspekt des linken Flügels der Kaula Schule hat Sex jedoch einen ganz anderen Stellenwert. Kaula Tantra fokussiert die Praxis auf das Muladhara chakra, also das Wurzelchakra. Die Schule praktiziert dahingehend, dass Kontrolle über die „niederen“ Bedürfnisse und körperliche Abhängigkeit gewonnen wird. Somit ist es das Gegenteil von dem, was die Menschen erwarten: Sexualität wird nicht wahllos und unkontrolliert ausgelebt, die starke Energie wird dagegen gehalten und in spirituelle Kraft konvertiert.

Sexualität als Heiligtum

Die allgemeine Einstellung zum Thema Sex ist im Tantra eine Annehmende. Anstatt wie andere spirituellen Pfade oder Religionen Sexualität abzulehnen wird Sexualität angenommen, da es ein vollkommen natürlicher Teil von uns Menschen ist. Im Tantra ist es jedoch wichtig die starke Energie der Sexualität in positive und harmonische Wege zu leiten. Sexualität hat einen größeren Sinn als nur Befriedigung. Die Energie der Sexualität kann genutzt werden um zu heilen, zu lieben, sich zu verbinden und Präsenz zu schaffen. Somit ist Sexualität ein Weg zu spirituellem Erwachen anstatt nur sexueller Befriedigung.

Was du wissen solltest ist, dass das „Tantra“, wie es uns im Westen begegnet eigentlich Neotantra ist. Tatsächlich ist traditionelles Tantra eine Philosophie und Neotantra hauptsächlich sexuelle Praktiken. Das schöne ist, dass Neotantra ein spiritueller Einstieg sein kann in eine noch viel tiefgehendere Philosophie.

Du magst vielleicht auch