Mit dem Van durch Europa: Wie es bei mir weiter geht

In letzter Zeit war es etwas ruhig bei Beyond my Mat. Und das nicht ohne Grund, denn es gibt viele neue und aufregende Projekte, die meine Zeit in Anspruch nehmen.

Nachdem ich Deutschland im Oktober 2016 verlassen habe und auf Bali und in Marokko gelebt habe, habe ich einen Zwischenstopp in der Heimat eingelegt, um meine Familie und Freunde zu besuchen, Energie und Kraft für die nächsten Monate zu tanken, die nächsten Schritte zu planen und – einen Van auszubauen.

Reisen mit dem Van – von Deutschland bis Portugal

Ja, mein Freund und ich haben uns ein Auto zugelegt, mit dem wir über die Schweiz, Frankreich und Spanien bis nach Portugal fahren und der für den nächsten Monat als unser Zuhause dient. Da wir nur einen Monat in Deutschland verbrachten stand also viel an, insbesondere einige Besuche im Baumarkt und vielem Sägen, Schrauben, Bauen und Dekorieren. Insgesamt haben wir etwas über eine Woche gebraucht, um unseren Van mit Overhead Compartment, ausschiebbaren Bett und kleinem Tisch zu bauen.

Einen Van auszubauen liegt im Trend. Wenn man auf Pinterest stöbert sieht man eine große Anzahl geschmackvoll und stylisch ausgebauter Vans, mit denen sich auch jeder Campinggegner eine Reise vorstellen kann. Für uns hat ein mobiles Zuhause hauptsächlich den Vorteil unabhängig von Ort zu Ort zu reisen und insbesondere in Portugal, unserer neuen Wahlheimat, den für uns idealen Standort zu finden. Wir haben uns in das Reisen mit dem Van bereits bei unserer letzten Portugal Reise und unserem Neuseeland Roadtrip im März 2018 verliebt. Jetzt wird unser lang ersehnter Europa Roadtrip, unser Traum vom eigenen Van und der Neuanfang in Portugal endlich in die Tat umgesetzt.

Im Van arbeiten – wie geht das?

Für uns ist es wichtig, dass wir unterwegs im Van immer arbeiten können. Dafür haben wir einen kleinen Tisch im Van eingebaut. Zudem haben wir für den Van ein Mifi-Gerät mit Antenne gekauft, für das wir eine SIM-Karte aus dem jeweiligen Land kaufen und einsetzen, sodass wir überall eine gute Internetverbindung haben.

Aktuell sind wir in der Schweiz bei meinem Bruder, um unseren Trip von hier aus zu starten. Dann ist der Van für die nächsten Wochen unser kleines Zuhause.

Der eigene Van – wieso das Realisieren meiner Träume mir immer leichter fällt

Auch ich habe mich durch die Instagram und Pinterest Vanlife Bilder gescrollt und mir Reisen mit meinem eigenen Van vorgestellt. Anstatt diesen Traum zu verwerfen habe ich ihn aber realisiert.

Wenn du anfängst für dich zu arbeiten – das heisst für deine Träume – dann arbeitet das Universum dir zu, das habe ich häufig gelesen, aber nun selbst erfahren. Genau deswegen wird die Realisierung deiner Wünsche plötzlich ganz natürlich. Du bist mutig, gehst den ersten Schritt, spürst, wie du freier und angstloser wirst und lebst ein Leben nach deinen Regeln.

Natürlich ist das anfangs mit viel Arbeit und immer wiederkehrenden Zweifeln verbunden. Ich sage vielen Menschen, dass es auch sehr schwierig sein kann. Trotzdem habe ich in den letzten zwei Jahren enormes Wachstum erfahren.

  • Ich habe mein Leben in Deutschland mit Wohnung und festem Gehalt hinter mir gelassen. Damit bin ich für viele ein Risiko eingegangen. Für mich persönlich ist die Angst vor der Reue etwas nicht gewagt zu haben, das mir selbst entspricht jedoch größer, als die Angst vor dem Sicherheitsverlust. Ich bewege mich gerne aus meiner Komfortzone, weil ich weiß, welches großartige Wachstum mich dort erwartet.
  • Ich habe meine Familie und meine Freunde in Deutschland „verlassen“: Heimweh habe ich die meiste Zeit. Aber jeder lebt sein eigenes Leben und ich genieße die gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden noch viel intensiver als vorher. Teilweise ist mein Band zu manchen Menschen sogar noch fester geworden.
  • Ich bin bewusst einen finanziellen Engpass eingegangen: Sich selbstständig zu machen, einen Blog zu starten oder Yoga zu unterrichten bedeutet zunächst viel Arbeit und weniger Geld. Allerdings mache ich diese Arbeit mit viel mehr Freude. Die Zeit, die ich investiere, gibt mir mehr Energie, als sie mir nimmt, denn ich schaffe mein persönliches Lebenswerk, anstatt eine Arbeit zu machen, deren Zweck ich nicht erkenne.

Vielleicht gibt es etwas, dass du schon immer in die Tat umsetzen wolltest und zudem du dich jetzt entschieden hast? Erzähle mir gerne davon!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.