Mineralsteine: Wirkung, Bedeutung und „den Richtigen finden“

Mineralsteine Armbänder

Häufig werden Mineralsteine auch synonym zu Heilsteinen verwendet. Heilsteine sollen bestimmte heilende Wirkungen und Effekte auf ihren Besitzer haben. Sie sollen positive Eigenschaften stärken und dabei helfen Negativität und sogar Krankheit zu schwächen.

Für jede Lebenssituation gibt es einen passenden Stein. In diesem Beitrag gibt es einen kleinen Einblick in das Thema Mineralsteine.

Bedeutung und Wirkung der Mineralsteine

Bei der Heilsteinkunde wird davon ausgegangen, dass von jedem Objekt, also auch von Steinen, Energie ausgeht. Minerale sollen Körper und Geist auf der feinstofflichen Ebene beeinflussen. Deswegen passen verschiedene Steine zu verschiedenen Menschen, je nachdem, was dieser Mensch gerade benötigt. Die heilende Wirkung von Steinen ist jedoch nicht wissenschaftlich nachgewiesen oder medizinisch anerkannt.

Ob man nun an die heilende Wirkung von Mineralsteinen glaubt oder nicht: Sie haben eine starke Bedeutung und Symbolik. Wenn die Besitzer ihre Kristalle mit gewissen Themen assoziieren dann können die Steine ihnen Kraft und Inspiration zu diesen Themen geben.

Jedes mal, wenn das Citrin Armband am Morgen angezogen wird, es am Arm angesehen wird oder es mit positiver Energie aufgeladen wird verfestigt sich die Bedeutung in den Gedanken des Trägers: Dieser Stein hilft mir gegen Stress und Kummer. Er gibt mir Lebensfreude und Selbstvertrauen. Ich helfe mir selbst bei Stress und Kummer. Ich verdiene Lebensfreude und Selbstvertrauen.

Beliebte Mineralsteine sind Achat, Amazonit, Amethyst, Bergkristall, Bernstein, Citrin, Jade, Jaspis, Mondstein, Opal, oder Tigerauge.

Das ist die Bedeutung von Amethyst, Citrin, Mondstein, Jasper, Berkristall und Opal auf einen Blick:

  • Amethyst: Beruhigt Herz und Nerven, steigert Konzentrationsfähigkeit, gegen Migräne und Stress, Wärme, Geborgenheit
  • Citrin: Gegen Stress, Kummer und Depression, für Lebensfreude und Selbstvertrauen, Entschlossenheit
  • Mondstein: Gut für Frauen, stärkt Intuition, Gefühle und Liebe, Lebenskraft, Ausgeglichenheit, stärkt in der Menstruation und Schwangerschaft, lindert Angst
  • Jasper: Innere Ruhe, Achtsamkeit, Ausdauer, Willenskraft, Selbsterkenntnis, Verständnis für andere, verbessert Gedächtnis
  • Bergkristall: Meditationsstein, Klarheit, Ordnung, beruhigt bei seelischen Problemen, steigert Selbsterkenntnis, Achtsamkeit
  • Opal: Selbstbewusstsein, Harmonie, Selbstverwirklichung, Stärkung des Glaubens an sich selbst, Gemeinschaftssinn, Kommunikation

So findet man den richtigen Edelstein für sich

Wie findet man bei der Vielzahl an angebotenen Mineralsteinen den Richtigen? Denn von der Bedeutung und Wirkung der Steine können ja auch mehrere von Nutzen sein?

Bei der Auswahl der Steine kann viel über das Bauchgefühl geschehen, denn der Stein hat häufig seine Ausstrahlung auf denjenigen, der ihn braucht. Du kannst einfach in ein Mineralstein Geschäft gehen und den auswählen, bei dem du ein besonders gutes Gefühl hast und der dich anzieht. Dafür musst du jedoch jemand sein, der ein Gespür für solche Dinge hat.

Alternativ kannst du dich auch von einem Spezialisten beraten lassen. Wenn du ein bestimmtes Anliegen hast kannst du dieses mitteilen und der richtige Ansprechpartner sucht dann den richtigen Stein für dein bestimmtes Thema aus.

Die Steine sind auch den einzelnen Sternzeichen, Geburtsmonaten oder Chakren zugeordnet. Auch so kann ein Stein ausgewählt werden.

Schmuck, Mala, Wasserstein oder Dekoration?

Die Mineralsteine gibt es in verschiedenen Formen. Wer den Stein immer am Körper tragen möchte kann ihn als Armband, Kette, Ring oder Trommelstein für die Hosentasche kaufen. Auch Malas, die zur Meditation genutzt werden, bestehen aus Mineralsteinen.

Wer einen Edelstein bei sich Zuhause aufstellen möchte kann auch einen größeren Rohstein oder Drusen wählen.

Es gibt auch Mineralsteine für Wasser. Die Wassersteine sind naturbelassene Rohsteine, die sich dazu eignen das Trinkwasser energetisch aufzubereiten. Die Steine kann man entweder selber zusammen mischen oder als fertige Wasserstein-Mischungen in verschiedenen Packungseinheiten kaufen.

Edelsteine aufladen

Edelsteine sollten regelmäßig gereinigt und aufgeladen werden, idealerweise einmal wöchentlich. Wenn du das Gefühl hast, dass deine Steine negativ geladen sind kannst du es auch öfter machen. Unbedingt müssen sie vor dem ersten Mal Tragen gereinigt werden, um keine gespeicherte Fremdinformation in sich zu tragen.

  • Edelsteine reinigen: Falls die Steine oder Metalle nicht wasserempfindlich sind können sie unter fliessendem Wasser gereinigt werden.
  • In der Morgensonne aufladen: Die Steine können in der aufgehenden Sonne aufgeladen werden.
  • Intention setzen: Mit Mantra, Räucherstäbchen, Klangschale oder ähnlichem eine kleine Zeremonie einleiten.

Was sowohl reinigt als auch auflädt sind Amethysten. Alle Kristalle können einmal wöchentlich über Nacht auf einen Rohstein Amethysten gelegt werden.


Die Mineralsteine können einen Prozess, in dem du dich aktuell befindest unterstützen, allerdings reicht das alleinige Tragen der Armbänder nicht aus, um eine positive Wirkung zu erfahren.

Du musst aktiv an deinem Heilungsprozess arbeiten und dann die Steine als Unterstützung hinzuziehen. Wichtig: Sie ersetzen keine Behandlung durch einen Arzt und können lediglich eine Therapie unterstützen.

Du magst vielleicht auch